Immobilienbarometer: Trotz hoher Immobilienpreise ist Glaube an weitere Wertsteigerung ungebrochen / Jeder zweite Immobilieninteressent rechnet mit Wertzuwachs, der Inflation ausgleicht



















Die Zuversicht in den Wertzuwachs von Immobilien ist heute noch
genauso groß wie vor drei Jahren. Das zeigt die aktuelle Umfrage zum
„Immobilienbarometer“ von Interhyp und ImmobilienScout24 unter rund
3.700 Kaufinteressenten. Demnach rechnet etwa jeder zweite
Kaufinteressent (47 Prozent) mit einem Wertzuwachs, der die Inflation
ausgleicht. Das sind genauso viele wie vor drei Jahren. Allerdings
geht heute ein größerer Anteil der Befragten von einer höheren
Wertsteigerung aus und ein kleinerer Anteil von einem Wertverlust.

Heute glauben 7 Prozent der Kaufinteressenten an einen Wertzuwachs
und 10 Prozent an einen Wertverlust. Im Jahr 2010 rechneten hingegen
nur 5 Prozent mit einem Zuwachs und noch 12 Prozent mit einem
Wertverlust. Vor allem Kapitalanleger erwarten heute in der Mehrheit
eine Wertsteigerung im Bereich der Inflation (66 Prozent), 10 Prozent
erwarten sogar einen höheren Wertzuwachs und nur 5 Prozent glauben an
einen Wertverlust.

Eigennutzern ist Wertentwicklung weniger wichtig

Auch die Mehrheit der Eigennutzer glaubt an eine Wertsteigerung:
42 Prozent rechnen mit einem Inflationsausgleich, 7 Prozent mit
höheren Steigerungen. Allerdings rechnet jeder zehnte (11 Prozent)
auch mit Verlusten. Bemerkenswert ist, dass jeder fünfte Eigennutzer
gar nicht an der Wertentwicklung seiner Immobilie interessiert ist
(21 Prozent), im Vergleich zu nur 7 Prozent der Kapitalanleger.

„Eigennutzer stellen die Wertentwicklung oft nicht so sehr in den
Fokus – für sie zählt, dass sie in Haus oder Wohnung viele Jahre
leben wollen. Insgesamt zeigt die Umfrage, dass die Menschen von den
Preissteigerungen auf dem Immobilienmarkt nicht verunsichert sind und
weiter daran glauben, dass sich ein Kauf für sie lohnt. Aufgrund der
niedrigen Zinsen bleiben Immobilien für viele Menschen
erschwinglich“, sagt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der
Interhyp AG. Marc Stilke, CEO von ImmobilienScout24, fügt hinzu:
„Damit eine Immobilie an Wert gewinnt, sollten Käufer vor allem auf
die Lage und den Zustand des Objektes achten.“

Die ausführlichen Ergebnisse der Immobilienbarometer-Umfrage
erhalten Sie auf Wunsch unter presse@immobilienscout24.de oder
presse@interhyp.de.

Über ImmobilienScout24:

ImmobilienScout24 ist Deutschlands größter Immobilienmarkt. Mit
über 10,5 Millionen Nutzern (Unique Visitors; laut comScore Media
Metrix) pro Monat ist die Website das mit Abstand meistbesuchte
Immobilienportal im deutschsprachigen Internet. Monatlich werden
zudem über 300 Millionen virtuelle Immobilienbesichtigungen auf dem
Portal durchgeführt.

Bei ImmobilienScout24 werden jeden Monat über 1,5 Millionen
verschiedene Immobilien angeboten. Das Unternehmen sitzt in Berlin
und beschäftigt über 600 Mitarbeiter. ImmobilienScout24 ist Teil der
Scout24-Gruppe. Neben ImmobilienScout24 zählen AutoScout24,
FinanceScout24, FriendScout24 und TravelScout24 zur Scout24-Gruppe.
Scout24 ist ein Teil des Deutsche Telekom Konzerns. Weitere
Informationen unter www.immobilienscout24.de.

Über Interhyp:

Mit einem abgeschlossenen Finanzierungsvolumen von 7,7 Milliarden
Euro in 2012 ist die Interhyp AG der größte Vermittler für private
Baufinanzierungen in Deutschland. Interhyp vergibt selbst keine
Darlehen, sondern entwickelt aus dem Angebot von mehr als 300 Banken
und Sparkassen die für den Kunden optimale Finanzierungstruktur. Die
über 300 Interhyp-Berater sind Spezialisten für die private
Baufinanzierung und erstellen anhand der individuellen Bedürfnisse
jedes Kunden eine maßgeschneiderte Immobilienfinanzierung. In
bundesweit 51 Standorten sind die Interhyp-Berater persönlich
erreichbar: Aachen, Aschaffenburg, Augsburg, Bayreuth, Berlin,
Bielefeld, Bocholt, Braunschweig, Bremen, Celle, Chemnitz,
Crailsheim, Dortmund, Düsseldorf, Emden, Erfurt, Essen, Euskirchen,
Frankfurt, Freiburg, Friedrichshafen, Gera, Gießen, Gütersloh,
Gummersbach, Hamburg, Hannover, Ingolstadt, Kaiserslautern,
Karlsruhe, Kempten, Kiel, Koblenz, Köln, Landshut, Leipzig, Limburg,
Lutherstadt Wittenberg, Magdeburg, Mannheim, Memmingen, München,
Nürnberg, Oldenburg, Osnabrück, Potsdam, Schwerin, Stuttgart, Ulm,
Weiden und Wiesbaden.

Originaltext:         Interhyp AG
Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/12620
Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_12620.rss2
ISIN:                 DE0005121701

Pressekontakt:
Marcus Drost
Immobilien Scout GmbH
Fon 030 / 24 301 – 14 18
Fax 030 / 24 301 – 11 10
E-Mail: presse@ImmobilienScout24.de
http://www.immobilienscout24.de/presse

Christian Kraus
Leiter Unternehmenskommunikation
Interhyp AG
Fon 089 / 20 30 7 – 1301
Fax 089 / 20 3075 – 1301
E-Mail: presse@interhyp.de
www.interhyp.de/presse