Raum für Ideen in Berlin – Innovation auf Bötzow: Das Ottobock Future Lab



















Die Wiederbelebung des Areals der ehemaligen Bötzow Brauerei setzt
einen starken kreativen Impuls. In Anwesenheit von Berlins
Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit und Bezirksbürgermeister
Matthias Köhne legte Professor Hans Georg Näder heute (Donnerstag,
25. April 2013) dar, wie Bötzow für die Kreativen der Stadt zu einem
neuen Raum für Ideen wird. Wowereit sprach von einer „wunderbaren
Idee. Wir sind begeistert, was wir schon jetzt gesehen haben. Hier
kann Zukunft noch gestaltet werden.“

„Innovationsmanagement darf kein Luxus sein“, ist Näder, Inhaber
und CEO des Medizintechnik-Unternehmens Ottobock, überzeugt.
„Schließlich hält es Ottobock zukunftsfähig und stärkt nachhaltig
unsere Innovationskraft.“

Mit der Grundsteinlegung des Ottobock Future Lab manifestiert das
Unternehmen erneut seine dynamische Entwicklung. 200 Mitarbeiter
werden künftig in diesem Think Tank, der Design Academy sowie in der
weltweit modernsten orthopädischen Werkstatt tätig sein. Bötzow
Berlin bietet hierfür optimale Möglichkeiten. Oder: So wird Bötzow
Berlin genau, das, was es sein soll: ein Raum für Ideen.

„Teile unseres Marketings ziehen auf Bötzow ein: die jungen Wilden
– Designer, Gestalter wie auch das Core Team ‚Digitale Zukunft'“,
beschreibt Prof. Näder seine Pläne. High End Patient Care für den
wachsenden Bedarf im Medizintourismus wird in Zusammenarbeit mit
Berliner Partnern aus der Gesundheitswirtschaft ein Baustein auf
Bötzow. Ebenso wie der Mobility Concept Store mit einer
angeschlossenen gläsernen Rollstuhlmanufaktur, in dem
individualisierte Mobilitätslösungen angeboten werden. Die
Fertigstellung für das ca. 40 Millionen teure Projekt auf ca. 8.600
qm Fläche ist für Frühjahr 2015 geplant.

Mit dem Future Lab reagiert Ottobock auf zentrale Fragestellungen
unserer Zeit. Doch das Unternehmen geht aktiv noch einen Schritt
voraus. Mit dieser Kreativplattform entsteht hier zugleich ein
Inkubator, eine Brutstation, für zukunftsgerichtete Gedanken- und
Entwurfskonzepte junger Unternehmen in Berlin.

Pünktlich zum Startschuss für dieses Projekt ist ab dem 26. April
für einen Monat im Bötzow Areal die Ausstellung „FUTURING“ mit Werken
des Berliner Künstlerduos EVA & ADELE zu sehen. Weitere Fotos unter
www.boetzowberlin.de/downloadbereich

Originaltext:         Otto Bock HealthCare GmbH
Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/32079
Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_32079.rss2

Pressekontakt:
Denise Bliesener
Bötzow Berlin GmbH &Co. KG, Prenzlauer Allee 242, 10405 Berlin
Tel. 0170 22 62 768
E-Mail: medien@boetzowberlin.de
www.boetzowberlin.de