Hör-Tipp: „Träumende Tiere“ – Lassen Sie die Schafe schnarchen, statt sie zu zählen! (AUDIO)



















Berlin (ots) –

Anmoderationsvorschlag:

Es gibt ja Menschen, die legen sich ins Bett und schlafen sofort ein. Es gibt aber nicht wenige, bei denen das ganz und gar nicht so ist: Egal wie müde sie sind, sie liegen wach, starren an die Decke oder zählen Schäfchen. Aber vielleicht sollten Sie nicht Schäfchen zählen, sondern denen lieber beim Schnarchen zuhören! Das können Sie ab sofort mit dem neuen Audible Original Podcast „Träumende Tiere“, der Teil eines neuen Programms von über 20 Podcasts von Audible ist. Dabei geht es um Unterhaltung, Politik, Promi-Talk, gelebte Utopien und vieles mehr. Oliver Heinze weiß, warum viele Menschen besser einschlafen können, wenn Sie Tieren beim Schlafen zuhören.

Sprecher: Die Hauptakteure im Podcast „Träumende Tiere“ sind, wie der Name schon sagt, Tiere. Zu hören ist aber auch Tierfilmerin Rosie Koch, die auf die Idee zum Podcast kam, als sie einen Dachs in seinem Bau filmte.

O-Ton 1 (Rosie Koch, 11 Sek.): „Und diese Bilder musste ich dann nachher sichten. Und da sieht man nichts, da schläft nur jemand, aber das Geräusch des schlafenden Dachses hat mich so beruhigt und es war so süß, dass ich dachte: ‚Dazu würde ich gerne einschlafen!'“

Sprecher: Am Anfang jedes Podcasts werden das jeweils schlafende Tier und der, der es gefilmt hat, vorgestellt. O-Ton 2 (Rosie Koch, 10 Sek.): „Und dann gehen wir mit dem Tier zusammen in den Bau oder den Stall oder auf die Wiese, wo das Tier schläft und hören dann fast fünfzig Minuten lang nur, wie das Tier schläft.“

Sprecher: Im Idealfall schlafen wir dann zusammen mit dem Wal, dem Dachs, dem Pferd, einem Bär oder Hühnern ein. Für die Aufnahmen werden normalerweise sogenannte passive Kameras in den Bau oder die Höhle der Tiere gelegt.

O-Ton 3 (Rosie Koch, 12 Sek.): „Aber zum Beispiel beim Hund meines Nachbarn hat sich der Nachbar neben seinen Hund gesetzt mit dem Aufnahmegerät, oder ein Tontechniker hat seinen Hühnerstall verwanzt. Also, es gab verschiedene Arten und Weisen, wie diese Aufnahmen zustande kamen.“

Sprecher: Die außergewöhnlichsten Aufnahmen entstanden auf einem Boot in Kanada.

O-Ton 4 (Rosie Koch, 15 Sek.): „Und nachts bin ich um vier Uhr aufgestanden, hab mein Mikro rausgehalten und da schlafen bestimmt 50 Buckel- und Finnwale in einer Bucht. Und ich bin ganz alleine und es ist dunkel und man riecht den Wald und man hört die Wellen. Das ist schon was ganz Besonderes.“

Sprecher: Schnarchende Dachse und schmatzende Kängurus – die etwas andere Einschlafhilfe. Da bleibt eigentlich nur noch eins zu sagen: O-Ton 5 (Rosie Koch, 03 Sek.): „Schlafen Sie gut – gute Nacht!“

Abmoderationsvorschlag:

Der Audible Original Podcast „Träumende Tiere“ ist Teil des gerade veröffentlichten Podcast-Programms von Audible mit 22 exklusiven Podcasts, in denen beliebte Moderatoren und bekannte Journalisten zu hören sind. Neue Folgen von tierischen Protagonisten gibt’s ab sofort zum Download auf audible.de. Einem ausführlichen und erholsamen Winterschlaf steht nun nichts mehr im Weg.

Pressekontakt: Hendrik Gerstung /PR Manager Audible GmbH / Schumannstr. 6 / 10117 Berlin Tel.: +49 (0) 30 31 01 91-132 hendrig@audible.de // www.audible.de

Original-Content von: Audible GmbH, übermittelt durch news aktuell